Sichere Verbindung

Wir stellen Ihnen die Grill-Trends 2018 vor!

00_brandeisen


Das Grillbrandeisen macht Ihr Steak zum Unikat

Es liegt in dieses Jahr absolut im Trend sein Steak nicht nur auf den Garpunkt zu bringen sondern auch zu personalisieren. Wir haben dafür das Grillbrandeisen getestet. Hiermit gelingt das im Handumdrehen. Zuerst wählt man die Buchstaben aus (Sie haben zwei Zeile Platz und 80 Buchstaben zur Verfügung). Nun einfach auf das Eisen die gewünschten Buchstaben stecken, das Eisen erhitzen und auf das Fleisch drücken. Schon haben sie ihr Fleisch wunderbar gebrandmarkt. Sie werden sehen Onkel Thommy und Tante Gerda werden beeindruckt sein.

00_brandeisen_01_kl00_brandeisen_02_kl

 

Nicht NUR eine Grillzange  

Das absolut wichtigste Utensil beim Grillen: Die Grillzange! Wir haben hier nicht irgendeine Grillzange, sondern DIE Zange überhaupt. Jetzt fragen Sie sich, wieso?
Ganz einfach, neben dem Aspekt, dass sie aus FSZ zertifizierten Buchenholz ist, kann sie auch noch nach Herzenswünschen graviert werden. Sie werden also Ihre ganz persönliche Grillzange in der Hand halten, die sonst keiner hat. Und wenn Sie jetzt noch ihr personalisiertes Steak damit umdrehen... individueller geht es nicht!

00_grillzange_01_kl00_grillzange_02_kl

 

Praktisch und stylisch – die eigene Grillschürze

 Haben Sie schon mal einen eingefleischten Grillmeister gesehen, der keine eigene Schürze  an hatte? Also wir nicht! Deshalb stellen wir Ihnen hier auch noch unsere Schürzen vor. Der Clou, Sie können Sie so gestalten wie Sie möchten und müssen keine von der „Stange nehmen“, die jeder hat. Einfach einen coolen Spruch oder eine witzige Grafik und schon haben Sie eine wunderbare Grillschürze für daheim oder auch als Geschenk? 

00_grillschurze_01_kl00_grillschurze_03_kl00_grillschurze_04_kl

 

 Hier haben wir noch fünf wertvolle Grilltipps

 

1. Rost ölen
Bevor gegrillt wird, den Rost leicht einölen, am besten hitzestabiles Öl wie Rapsöl oder Sonnenblumenöl. So löst sich das Fleisch besser.

01_olen_kl

 

2. Marinieren (siehe auch Rezept unten)
Eingelegtes Fleisch aus dem Supermarkt enthält meistens Farbstoffe, Konservierungsstoffe und Geschmackverstärker. Deshalb lieber selber marinieren!

02_marinieren_kl

 

3. Garzeiten beachten
Es gilt grundsätzlich, pro Zentimeter Dicke des Fleisches ein bis zwei Minuten von beiden Seiten grillen. Würste brauchen im Schnitt fünf Minuten.

03_garzeit_kl 

 

4. Fertiges Fleisch nicht auf dem Rost liegen lassen
Lassen Sie nicht fertig gegrilltes Fleisch auf dem Grill, es wird trocken. Wickeln Sie es in Alufolie!

 04_liegenlassen_kl

5. Saftiges Fleisch
Besonders saftig wird Ihr Fleisch, wenn Sie es nach dem Grillen noch etwas ruhen lassen!

 05_saftig_kl

 

 

SO! Zum Schluss noch zwei echt geniale Rezepte

BBQ- Soße selbstgemacht

Für 1 Liter BBQ Sauce brauchen Sie folgende Zutaten:

- 1 Dose (850 ml) geschälte Tomaten
- 3 Knoblauchzehen
- Tomatenmark (2 EL )
- Honig (6 EL)
- heller Zuckersirup (6 EL)
- 1 Lorbeerblatt
- gemahlener Kreuzkümmel (2 TL)
- Apfelessig (100 ml)
- Worcestersauce (100 ml)
- Chillipulver
- Pfeffer
- Salz

Zuerst Knoblauch schälen und durch die Knobipresse drücken. Dann in einen Topf geben, dazu die geschälten Tomaten, Tomatenmark, Sirup, Honig, Kreuzkümmel, Lorbeerblatt und etwas Chilli und Pfeffer. Alles aufkochen und für ca. 30 min. einkochen lassen. Umrühren nicht vergessen!
Danach mit ¾ Liter Wasser, Essig und Worcestersauce angießen. Weitere 45 min. kochen lassen. Danach das Lorbeerblatt entfernen und mit Salz würzen. Die BBQ – Sauce zugedeckt für ca. 8 Stunden in Kühlschrank stellen und ziehen lassen! Fertig ist eine wunderbare selbstgemachte BBQ-Sauce!

 

Kräutermarinade mit Cola für Ihr perfektes Steak

Zutaten sind für 450 ml Marinade. Hervorragend für dunkles Fleisch (Rind, Wild und Lamm)

- 1 Dose Cola (330 ml)
- 1 Bund Zitronenthymian
- Zitronensaft (3,5 EL)
- Öl (5 EL)
- Meersalz (fein)
- Pfeffer (frisch gemahlen)

Zuerst den Zitronenthymian abspülen, dann trocken schütteln und die Blätter von den Stielen abstreifen. Diese dann mit Cola, Zitronensaft und dem Öl gut verrühren. Zum Schluss salzen und pfeffern fertig ist die Marinade. Absolut köstlich!

 

Wir freuen uns auf Ihr Feedback, ob es Ihnen genauso gut geschmeckt hat wie uns und wünschen Ihnen Viel Spaß beim „angrillen“!

 

 

Bitte geben Sie die Zeichenfolge in das nachfolgende Textfeld ein

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.