Siegel-Stempel

Der Siegel-Stempel hat eine lange Tradition. In der Historie wurde er früher von Königen, Kaisern und anderen Ämtern genutzt, um die Echtheit von Dokumenten, Urteilen und Beglaubigungen zubestätigen. Der Siegel-Stempel ist in aller Regel ein runder Naturholzstempel mit 40–45 mm Durchmesser und einem Wappen oder Prüfzeichen. Auch heute ist der Siegel-Stempel nicht mehr wegzudenken. Notariatsmitarbeiter, Gerichte, Ämter und auch nach wie vor Königshäuser verwenden diesen, um die Echtheit von Dokumenten zu beglaubigen und zu kennzeichnen.

 

Es gibt Siegel-Stempel nicht nur als Holzstempel oder Selbstfärber, man kann auch eine Prägezange mit einem Siegel erstellen. In Verbindung mit einem Prägestempel können auch Haftetiketten verwendet werden, auf denen ein Wappen oder Siegel aufgeprägt wird, um z.B. eine Notariatsurkunde zu beglauben

Synonym: Wappenstempel

Siegelstempel finden Sie hier
Prägezangen & Haftettiketten finden Sie hier